Passagierschiffe im Helgolanddienst
Meldungen aus dem 2. Halbjahr 2019

(Fahrplandaten der Reedereien ohne Gewähr)

 

14. September 2019 - Hamburg blau in blau

 

"Halunder Jet" im Sondereinsatz auf den Hamburg Cruise Days 2019

 

Vom 13. bis 15. September 2019 war Hamburg erneut Schauplatz der Cruise Days, bei denen insgesamt zwölf Kreuzfahrtschiffe in der Hansestadt zu Gast waren. Bereits ab dem 6. September verwandelte sich der Hamburger Hafen in einen "Blue Port" und erstrahlte gänzlich in nächtlichem, magischem, blauem Licht. Höhepunkt war die Auslaufparade am Abend des 14. September mit fünf Kreuzfahrtschiffen. Insgesamt nahmen auch 20 offizielle Begleitschiffe an der Parade teil, die den Kreuzfahrtschiffen beim Auslaufen aus Hamburg Gefolgschaft leisteten.

Der "Halunder Jet" war eines dieser Begleitschiffe.

 

 

Von Helgoland kommend erreicht der "Halunder Jet" am 14. September gegen 19:30 Uhr den Hamburger Hafen.

Direkt hinter dem Katamaran läuft auch die "MSC Preziosa" in Hamburg ein.

Aufgrund der Cruise Days hat der "Halunder Jet" an diesem Tag Helgoland bereits um 16:00 Uhr verlassen und den Halt in Wedel auf der Rückfahrt ausgelassen (Vortag ebenfalls abweichend vom normalen Fahrplan: Abfahrt Helgoland 16:15 Uhr, Ankunft Hamburg auch ohne Halt in Wedel gegen 19:45 Uhr).

 

 

 

 Während die Helgoland-Passagiere den "Halunder Jet" an Brücke 3/4 verlassen und das Schiff für die Begleitfahrt vorbereitet wird, passiert die "MSC Preziosa" die St. Pauli Landungsbrücken, um sich für die Auslaufparade in Stellung zu bringen. In der Bildmitte löst sich zudem gerade die "Europa" von der Überseebrücke, um ihren Platz in der Parade einzunehmen.

 

 

 

Alle anderen Begleitschiffe haben die Passagiere bereits aufgenommen und die Landungsbrücken geräumt.

Kurz vor 20:30 Uhr ist nun auch der "Halunder Jet" bereit zum Ablegen.

Bereits 45 Minuten vor Beginn der Auslaufparade sind die Landungsbrücken dicht mit Zuschauern bevölkert.

 

 

 

Der "Halunder Jet" begibt sich nun an die zugewiesene Position ziemlich genau in der Mitte der Auslaufformation an der Backbordseite der "Mein Schiff 4". Dabei umkurvt der Katamaran zunächst die "AIDAperla" und die "Europa".

 

 

 

 

Der "Halunder Jet" hat seine Position an Backbord der "Mein Schiff 4" erreicht.

Um 21:15 Uhr setzt sich der von der "AIDAperla" angeführte Konvoi der Kreuzfahrtschiffe in Bewegung.

Auf dem "Halunder Jet" ist jetzt auch das Vorschiff auf dem Hauptdeck für die Passagiere freigegeben. 

 

 

 

Bei der Vorbeifahrt an den Landungsbrücken wird für jedes Kreuzfahrtschiff ein eigenes Feuerwerk gezündet. Auf dem Bild oben hat die "AIDAperla" die Landungsbrücken als erstes Schiff bereits passiert - nun folgt das Feuerwerk für die "Europa". Neben der "Mein Schiff 4" ist der "Halunder Jet" mittendrin im Geschehen und offenbart spektakuläre Impressionen.

 

 

 

Während der Auslaufparade passiert die "Europa" (rechts) ihre jüngere Halbschwester "Europa 2", die erst kurz vor Beginn der Parade bei Blohm + Voss im Dock 10 trockengelegt wurde. Ein Bild mit Seltenheitswert, denn wann hat man schon mal die Gelegenheit, die beiden "Europas" auf einem Bild zu verewigen.

 

 

 

Den Konvoi der Cruise Liner beschließt als fünftes Schiff die gerade hinter den Docks von Blohm + Voss auftauchende "MSC Preziosa", während ihr fulminantes Feuerwerk beim Publikum für Begeisterung sorgt. In der Bildmitte ist zudem die "Atlantic Sail" in Dock 11 zu sehen. Zwischen der "Mein Schiff 4" und der "MSC Preziosa" ist als viertes Kreuzfahrtschiff noch die "World Explorer" Bestandteil der Auslaufparade. Leider ist das Schiff aufgrund des grauen Rumpfes, den nur begrenzt in weißer Farbe ausgeführten Aufbauten und der spärlichen Illumination sehr unauffällig und bleibt daher vom optischen Erscheinungsbild hinter den anderen Kreuzfahrtschiffen der Auslaufparade deutlich zurück.  

 

 

 

Während die auslaufenden Kreuzfahrtschiffe weiter elbabwärts ziehen und das Lichterspiel der die Parade anführenden "AIDAperla" weit in den Nachthimmel hinaufragt, kommt dem "Halunder Jet" genau vor dem ausgeleuchteten Terminal Burchardkai das einlaufende Museumsschiff "Cap San Diego" entgegen. In Höhe Teufelsbrück löst sich die Parade allmählich auf und die Begleitschiffe treten die Rückfahrt zu den Landungsbrücken an, so auch der "Halunder Jet".

 

 

 

 

Von den fünf Kreuzfahrtschiffen der Auslaufparade geht einzig die "MSC Preziosa", die ja erst gegen 19:30 Uhr in Hamburg eingelaufen war, an diesem Abend nicht mehr auf See, sondern bleibt die Nacht über in der Hansestadt und verholt dafür zum Cruise Terminal Steinwerder. Die "MSC Preziosa" wird dabei vom "Halunder Jet" auf seiner Rückfahrt noch einmal vor dem Burchardkai passiert.

 

 

 

Durch den Blue Port der Elphi entgegen.

 

 

 

Abschluß eines außergewöhnlichen Events:

Gegen 23:00 Uhr hat der "Halunder Jet" wieder an den St. Pauli Landungsbrücken festgemacht.

 

 

 

September 2019 - Ex-"Polarstern" in Griechenland, 2. Teil

 

Bereits im Juni 2019 war auf nordreport.de der ehemalige Helgoland-Katamaran "Polarstern"

in seinen aktuellen Gefilden in Griechenland zu sehen.

 

Hier nun weitere aktuelle Bilder, die dankenswerterweise ein regelmäßiger Leser von nordreport.de beigesteuert hat:

 

 

Der ehemalige "Polarstern" als "Super Cat" beim Halt auf Santorin (Thira).

 

Die nachfolgenden Bilder zeigen den "Super Cat" vor Ios.

 

 

 

 

 

Abschließend noch ein Blick nach Piräus:

 

 

Hinter der Hafenmole ist eindeutig die Silhouette der alten "Atlantis" von Cassen Eils zu sehen, die es nach dem Ende ihrer Einsatzzeit im Helgoland-Dienst über Rotterdam nach Kissamos auf Kreta verschlagen hatte, um dort nach einer Renovierung als Tagesausflugsschiff von Cretan Daily Cruises eingesetzt zu werden. Die Renovierung des Schiffes gestaltete sich offenbar sehr aufwendig, aus dem ursprünglich geplanten Einsatz zur Sommersaison 2018 wurde nichts. Ob die Verlegung des Schiffes nach Piräus jetzt das Aus für den Einsatz bei Cretan Daily Cruises bedeutet oder darüber hinaus sogar noch weitreichendere Folgen hat, ist ungewiss. Derzeit wird das Schiff jedenfalls noch bei Cretan Daily Cruises in der Flottenliste aufgeführt.

 

 

 

3. August 2019 - M/S Europa erneut vor Helgoland

 

Genau wie vor zwei Jahren veranstaltete Hapag-Lloyd Cruises auf M/S Europa das Gourmetfestival "EUROPAs Beste" im Rahmen einer dreitägigen Kreuzfahrt von Hamburg nach Helgoland und zurück.

 

Für das Gourmetfestival lag die "Europa" am 2. August 2019 erneut an der Hamburger Überseebrücke, wo auch das Boarding zur Kreuzfahrt erfolgte. In der Nacht auf den 3. August verholte die "Europa" zum Kreuzfahrtterminal in der HafenCity, um von dort am Morgen gegen 8:00 Uhr Kurs auf Helgoland zu nehmen. 

 

 

Pittoresk: Auslaufen aus Hamburg.

 

 

 

An den St. Pauli Landungsbrücken passiert die "Europa" den bereits an Brücke 3/4 bereit liegenden

"Halunder Jet", der um 9:00 Uhr der "Europa" auf dem Weg nach Helgoland nachfolgen wird.

 

 

 

Da der "Halunder Jet" natürlich deutlich schneller unterwegs ist, überholt der Katamaran die "Europa"

gegen 10:30 Uhr in Höhe Freiburg (Elbe).

 

 

 

 

 

 

Roter Felsen in Sicht.

 

Um 14:40 Uhr geht die "Europa" auf der Reede vor Helgoland zu Anker.

 

 

 

Anschließend laufen die Vorbereitungen für das Austendern.

 

 

 

Börteboot "Sellebrunn" bei der "Europa".

 

 

 

 

 

Blick vom Oberland auf die "Europa".

 

Auf dem Bild oben tritt um 16:30 Uhr der "Halunder Jet" gerade die Rückfahrt nach Hamburg an. Unten ist auf der Reede vor der Landungsbrücke die "Funny Girl" zu sehen, bei der im Hochsommer samstags

das letzte Boot immer erst um 17:20 Uhr ablegt.

 

 

 

 

 

Hingucker: Die "Europa" in der späten Nachmittagssonne auf der Helgoländer Reede.

 

Vor dem Bug der "Europa" ist eines der Tenderboote zu sehen, die auf der von hier

nicht sichtbaren, windabgewandten Steuerbordseite festmachen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An der Helgoländer Landungsbrücke machen die Tenderboote der "Europa" an Treppe 3 fest.

 

Der Anlauf von M/S Europa hat auch betriebliche Auswirkungen auf das Einbooten der Seebäderschiffe, denn die im Normalfall über die Treppe 3 bediente "Funny Girl" muß auf die Treppen 6 und 7 ausweichen (siehe Schiffs-Information unten), wobei das Einbooten eines Schiffes über zwei Treppen nur selten zu sehen ist.  

 

 

 

 

 

Mit dem Tenderboot zurück zur "Europa".

 

 

Gegen 22:00 Uhr wird der Anker gelichtet und es geht zurück nach Hamburg, wo die "Europa"

am Morgen des 4. August wieder in der HafenCity festmacht.

 

 

Ein letzter Blick vom Achterdeck auf die vom imposanten Abendhimmel umgebene Insel.

 

 

 

Archiv: News aus dem 1. Halbjahr 2019

 


© 2019 Alexander David

    Letzte Aktualisierung: 05.10.2019